Die 10 größten Unterschiede zwischen Deutschen und Amerikanern

Washington DCDie 10 größten Unterschiede zwischen Deutschen und Amerikanern

Jede Kultur hat ihre Eigenheiten. „Das weiß ja jeder“ denkst du jetzt bestimmt. Aber wer sich dazu entschließt in einem anderen Land zu Studieren und zu leben muss sich dessen permanent bewusst sein oder kann schnell ins Fettnäpfchen treten bzw. sich persönlich eingeschränkt oder gar angegriffen fühlen. Genau aus diesem Grund haben wir uns auf die Suche nach den 10 größten Unterschieden zwischen Deutschen und Amerikanern gemacht.

1) Amerikaner sind bekannt für ihre Offenheit
Für Deutsche ist es oft schwer mit der amerikanischen Offenheit klar zu kommen. Amerikaner haben oft sehr viele Bekanntschaften, da sie kaum Scheu haben Small Talk zu betreiben und auch wenig Vorurteile gegenüber anderer Kulturen haben. Allerdings bedeutet diese Offenheit auch, dass es für Deutsche manchmal schwer ist richtige Freundschaften zu Amerikanern aufzubauen, da momentanes Interesse oft mit der Bemühung um eine tiefe Freundschaft verwechselt wird.

2) Amerikaner sind generell lockerer
Diese Aussage stimmt bedingt. Ein Beispiel hierfür ist unter anderem, dass es in der englischen Sprache keine Höflichkeitsform gibt. Auch Dozenten und Professoren werden an den Hochschule sehr oft mit Vornamen angesprochen und ein unverbindliches „how are you?“ an der Supermarktkasse lockert viele Situationen automatisch auf. Allerdings sollte man diese unkomplizierten Umgangsformen nicht zu sehr ausreizen, da es natürlich auch in Amerika Verhaltensregeln im Umgang mit anderen gibt.

3) Deutsche sind Umweltbewusster
Aus meinen Erfahrungen kann ich sagen, dass Deutsche tatsächlich mehr Augenmerk auf Umweltbewusstsein legen. In den USA ist es keine Seltenheit, dass auf den Parkplätzen vor Walmart und Co. große Trucks mit laufendem Motor stehen um sicher zu gehen, dass die Klimaanlage auch weiter läuft. Auch mit Mülltrennung haben viele Amerikaner nicht sehr viel am Hut. Allerdings ist Kalifornien Vorreiter auf dem Gebiet des Umweltschutzes. Es gibt unter anderem eigene Papier Mülltonnen, Recycling Stationen für Flaschen und Dosen und strenge Richtlinien bezüglich Mülls an Highways oder Stränden. Dennoch ist man als Deutscher, der hohes Dosenpfand und utopische Benzinpreise gewohnt ist, oftmals doch verwundert über manche Eigenheiten der bezüglich Umweltbewusstsein.

The land of the free4) Amerikaner sind stolz auf ihr Land
Übergroße Amerikanische Flaggen im Vorgarten und „Support our Troups“ Aufkleber auf der Stoßstange sind in den USA keine Seltenheit. Im Gegenteil – Amerikaner sind nicht selten absolute Patrioten, die ihr Land lieben und alles dafür tun würden. Diese Einstellung ist besonders für uns als Deutsche oft ungewohnt und irritierend. Aber hat es nicht auch was tolles wenn so viele Menschen mit ihrem Land zufrieden sind und glücklich dort leben? Natürlich ist es aber auch fraglich ob es nötig ist dass auf jedem hohen Gebäude in Downtown die Amerikanische Flagge weht.

5) Deutsche achten mehr auf ihren Körper
Amerikanern wird immer nachgesagt, dass sie ausschließlich Fast Food essen, sich kaum bewegen und kein Problem mit Kleidergröße XXXL haben. Das stimmt aber in Kalifornien nur bedingt. Eher ist es so, dass Amerikaner „noch“ ein anderes Gesundheitsbewusstsein haben als Deutsche, aber das ändert sich zusehends. Supermärkte bieten biologisch angebaute Produkte an, Fitnessstudios sprießen an jeder Ecke und auch Fast Food Restaurants bieten gesündere Alternativen an als ausschließlich Burger und Pommes.

6) Deutsche nutzen öfter öffentliche Verkehrsmittel Typisch Deutsch?
In Amerika gehört das Auto einfach zum Leben. Es gibt kaum jemanden der kein Auto (für europäische Verhältnisse meist übergroß) besitzt. Demnach sind öffentliche Verkehrsmittel in vielen Städten nicht sehr gut ausgebaut und man ist, ob man will oder nicht, auf ein Auto angewiesen. Auch Radwege oder Gehsteige sucht man oft vergebens. Auffällig in Amerika ist auch, dass man sehr selten Fußgänger sieht, hingegen sehr viele Menschen die allein in ihrem Truck den Highway entlang brettern. Diese Abhängigkeit von Autos hängt aber auch mit den Entfernungen zusammen die jeder Amerikaner ständig zurück legen muss. Ein Weg zum Supermarkt kann da schon mal 5 Meilen lang sein, da überlegt man es sich bei teilweise 35°C schon mindestens zweimal ob man sich den Weg zu Fuß wirklich antun will.

7) Amerikaner sind Gastfreundlicher und Hilfsbereiter
Es ist in der Tat so dass Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft in Amerika sehr groß geschrieben wird. Egal ob nun in Form von Nachbarschaftshilfe durch „neighbor watch“ oder im Restaurant, Amerikaner sind generell meist sehr freundlich.

8) Deutsche sind weniger Freiheitsliebend
Diese Aussage wird zwar oft getroffen ist aber nur bedingt richtig. Amerikaner haben ein anderes Verständnis von Freiheit als Deutsche, was an ihrer Geschichte, Kultur und auch ihrem Lebensumfeld liegt. Man muss ja nur mal die Größen der beiden Länder vergleichen und erkennt schnell, dass Freiheit in Bezug auf Weite für Amerikaner sicher eine andere Bedeutung hat.

Deutschland kann auch feiern9) Deutsche sind Direkter
Dass man in Deutschland direkter im Umgang mit anderen ist, als in Amerika kommt auf die Sichtweise an. Bezogen auf Fakten und Daten ist diese Aussage sicher wahr. Deutsche versuchen, besonders im Geschäftleben, immer schnell zum Punkt zu kommen um möglichst keine Zeit zu verlieren. Amerikaner hingegen sind oft auch sehr auf eine angenehme Atmosphäre bedacht was von Deutschen manchmal als nicht Zielstrebig genug aufgefasst wird. Allerdings sind Amerikaner beim Verteilen von Lob und Komplimenten sehr viel direkter als Deutsche. Ein „good job“ oder „well done“ ist absolut üblich und normal.

10) Amerikaner sind optimistischer
Deutschen sagt man ja oft nach, dass sie auf sehr hohem Niveau nörgeln und sich öfter beschweren als loben. In den USA ist oft das Gegenteil der Fall. Es wird nicht so sehr das Problem gesehen sondern vielmehr an der Lösung gearbeitet und wenn die Lösung sich dann doch einmal als falsch darstellt, versucht man es eben beim nächsten mal erneut. Daher sagt man auch, dass Amerikaner eine höhere Toleranz bei Fehlern haben als Deutsche.

Studium USA – Erfahrungsberichte und hilfreiche Artikel findest Du auf unserem ISOgermany Blog:

Auslandsstudium USA – Was muss ich mitnehmen?

Studium USA – Ein Tag im Leben einer CIBU Studentin

Studium USA – F1 Visum +Video

Alle Erfahrungsberichte zum Thema leben und studieren USA gibt es hier!


Mehr Infos zum Studium in den USA an der California International Business University hier:

Studieren USA: CIBU Info

Studieren USA: CIBU Programme

Studieren USA: CIBU San Diego

Studieren USA: CIBU Bewerbung

Studieren USA: CIBU Studiengebühren

Studieren USA: CIBU Bildergalarie

Zurück zur ISOgermany Homepage!

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS