Studium USA: Lerntipps für die CIBU

Studenten der CIBUJeder, der sich für ein Studium in den USA entscheidet und als Internationaler Student an die CIBU in San Diego wechselt um dort seinen Bachelor, Master oder sein Auslandssemester zu absolvieren wird sich umgewöhnen müssen. Nicht nur was das Essen, die Kultur, das Wetter und die Leute betrifft, auch bezüglich der Lernmethoden und Ansprüche der Universität.

Ich selbst habe 2008/2009 an der CIBU meinen Bachelor of Science in International Management gemacht. Ja, und auch ich musste mich umstellen insbesondere beim Lernen.

Von Deutschland war ich es gewohnt, dass Anwesenheitspflicht an der Universität nicht immer groß geschrieben wird. Soll heißen, man hat zwar nicht dazu geraten zu fehlen, hat man aber gefehlt war es nicht dramatisch. Anders an der CIBU. Anwesenheit ist absolute Pflicht. Denn wer mehr als 2mal unentschuldigt beim Unterricht fehlt, dem kann es passieren, dass er tatsächlich von der Universität fliegt. Und sollte dir das passieren ist auch dein Visum futsch. Es ist also keine gute Idee zu oft krank zu feiern.

Aber auch die Art zu lernen war für mich neu. Während meines Studiums in Deutschland ging, es hauptsächlich darum Gelerntes zu verstehen und anzuwenden. In Amerika und auch an der CIBU hingegen wird sehr viel Wert auf gelerntes Wissen gelegt. Das heißt, man muss nur bedingt verstanden haben was man lernt, solang man fleißig war und es sich eingeprägt hat.

Fleiß – das ist auch absolut ein Stichwort an der CIBU. Ich weiß nicht ob das für jede amerikanische Universität zutrifft, aber in meinem Fall war es so, dass sich Fleiß definitiv ausgezahlt hat. Wir mussten z.B. für fast jede Unterrichtsstunde so genannte Assignments vorbereiten. Wir mussten Gruppenaufgaben bearbeiten, Präsentationen halten, Paper abgeben und Reports schreiben. Das war teilweise auch echt viel Arbeit, insbesondere dann, wenn man um die Aufgaben für das Assignment oder paper zu bearbeiten erstmal 2 – 4 Chapter im Buch gelesen haben musste. Aber kein Grund zur Panik! Es ist absolut machbar. Man muss sich allerdings an so manchem Sonnentag zwingen, erstmal die Unisachen zu erledigen bevor man an den Strand geht.

Downtown San DiegoPrüfungstechnisch ist es an der CIBU so, dass man in jedem Fach ein Midterm (in der 5. Woche) und ein Final (10. Woche) schreibt. Diese Klausuren tragen wesentlich zu deiner Note in dem jeweiligen Fach bei. Allerdings sind relativ viele Klausuren im multiple choice Stil aufgebaut. Was die These dass manchmal Fleiß wichtiger ist als Verständnis untermauert. Allerdings kommt es hier ganz stark auf den jeweiligen Dozenten an. Ich hatte Klausuren die mir sehr einfach vorkamen, ich hatte aber auch Klausuren bei denen ich hoffnungslos untergegangen wäre, hätte ich nicht gelernt.

Ein großer Vorteil des Notensystems der CIBU ist definitiv, dass sich die Endnote in dem Fach aus vielen kleinen Noten zusammensetzt. So zählt jedes abgegebene Assignment, jede gehaltene Präsentation, jeder geschriebene Report und natürlich Midterm und Final. Daher kann man einen Kurs selbst dann bestehen wenn z.B. das Final miserabel lief und man hat schon während des Quarters immer genau den Überblick wo man steht.

Für mich selbst war die Zeit an der CIBU sehr lehrreich und auch lernreich ;) Ich musste mich oft zwingen bei strahlendem Sonnenschein das Finance Buch zur Hand zu nehmen oder hundemüde vom Surfen noch ein Paper zu schreiben. Doch je länger man an der CIBU ist, desto leichter fallen einem die Aufgaben und dann kostet es auch nicht mehr allzu viel Zeit. Und außerdem zwingt einen ja keiner im dunklen Kämmerlein zu lernen. Ich habe z.B. Chapter immer auf der Luftmatratze im Pool gelesen…da lässt sich dann selbst Finance aushalten.

Studium USA – Erfahrungsberichte und hilfreiche Artikel findest Du auf unserem ISOgermany Blog:

Auslandsstudium USA – Was muss ich mitnehmen?

Studium USA – Ein Tag im Leben einer CIBU Studentin

Studium USA – F1 Visum +Video

Alle Erfahrungsberichte zum Thema leben und studieren USA gibt es hier!


Mehr Infos zum Studium in den USA an der California International Business University hier:

Studieren USA: CIBU Info

Studieren USA: CIBU Programme

Studieren USA: CIBU San Diego

Studieren USA: CIBU Bewerbung

Studieren USA: CIBU Studiengebühren

Studieren USA: CIBU Bildergalarie

Zurück zur ISOgermany Homepage!

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Studium in Australien am International College of Management Sydney

Was spricht für ein Studium in Australien am International College of Management Sydney?

Sydney…diese Stadt hat wohl alles, was das Auslandssemester oder das Studium im Ausland zu einer einmaligen Erfahrung macht. Sydney verbindet Kultur, Strand, tolle Menschen und ein Nachtleben, das seinesgleichen sucht.

Wenn man dazu gleichzeitig eine gute Ausbildung genießen kann, dann sollte man nicht lange überlegen, und die Koffer packen.

Studium Australien: Vorteile ICMS

Das ICMS ist eine hochqualifizierte Business- Schule, die darauf ausgerichtet ist, die spätere Elite in den Bereichen Sport Management, Hospitality Management, International Tourism, Stratetic Property Management, Retail Service Management und Sport Management auszubilden.
Der Campus der ICMS ist direkt oberhalb von Manly Beach gelegen und man hat eine tolle sicht auf den Pazifischen Ozean. Bis zum Strand sind es nur 5 Minuten und bis zur nächsten Shoppingmeile ist es auch nicht weiter. Mit der Fähre fährst du auch nur 15 Minuten und schon bist du in Sydney.

Studium Australien: Aktivitäten am ICMS

Am ICMS wird dir garantiert nie langweilig, es gibt viel zu viel zu erleben und zu sehen. Gleichzeitig finden von der Schule organisierte Aktivitäten statt.
Wenn du dich sportlich austoben möchtest hast du die Wahl zwischen Basketball, Volleyball, Tennis, Schwimmen, Fußball, Yoga und Fitness. Oft finden Wochenendtrips zu Skigebieten statt, wo du mit dem Snowboard oder Skiern den Blue Mountain bezwingen kannst.
Wen es mehr ans Wasser zieht, der kann beim white water rafting teilnehmen, Angeln oder surfen gehen.
Den ultimativen Adrenalinkick holst du dir beim indoor rock climbing, oder doch lieber bei sky diving?
Und damit es am Wochenende nie langweilig wird, finden Partys und Events statt, wie zum Beispiel an Halloween und am ICMS gibt es sogar ein Oktoberfest, das perfekte Heilmittel gegen Heimweh.
Etwas Kultur muss auch sein, deswegen finden in regelmäßigen Abständen Themen- und Filmabende statt, oder du kannst mit dem Cocktail in der linken Hand und dem Mikrophon in der rechten beim Karaoke- event deine Lieblingslieder schmettern und im Oktober dem Manly- Jazz- Festival einen Besuch abstatten.
Für Liebhaber der klassischen Musik gibt es oft Ausflüge zu Konzerten, sogar in das Sydney Opera House, das Wahrzeichen Sydneys.

Überhaupt spielt der Zusammenhalt unter den Studenten eine große Rolle, man isst zusammen, lebt zusammen und studiert gemeinsam. Wem trotzdem mal das Dach auf den Kopf fällt, oder der Probleme mit einem Kurs oder etwas anderem haben sollte, der kann sich am ICMS vertrauensvoll an den sogennannten „personal support“, bei schulischen Fragen an den „academic support“ und bei Problem bei der Wohnsituation an den Wohn-Peer-support wenden.

Mehr Informationen zum Studium in Australien am International College of Management Sydney:

Auslandssemester Australien / Studium Australien:

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Studium in Kanada: Die 5 besten Campingplätze auf Vancouver Island

Wer die Natur liebt, ist in Kanada am besten aufgehoben. Zahlreiche Seen, eine faszinierende und abwechslungsreiche Tierwelt und unzählige Möglichkeiten zum Campen, wandern und baden. Die Studenten der Vancouver Island University haben das Glück, diesen Luxus regelmäßig genießen zu können. Campen auf Vancouver Island ist ein wahr gewordener Traum – aber wo ist es schön und trotzdem bezahlbar? Wir haben für euch die 5 besten Campingplätze auf Vancouver Island gesammelt, die sowohl sauber und gut sind, aber trotzdem noch im Budget eines Studenten liegen.

Page’s Resort and Marina in Gabriola Island, British Columbia

Page’s Resort ist auf Gabriola Island, gleich in der Nähe von Nanaimo. Wenn ihr also aus Nanaimo für einen Wochenendtrip verschwinden möchtet, aber keine Lust auf lange Fahrtwege habt, ist dieses Resort ideal. Das Campen kostet pro Person und Nacht 10 Kanadische Dollar, ist also sehr günstig. In der Nähe des Campingplatzes gibt es einen Supermarkt und einen Getränkemarkt, und ein Pub sorgt für das leibliche Wohl.

Schoen Lake Provincial Park, British Columbia

Inmitten unberührter Natur liegt der Schoen Lake Provincial Park, der wunderschöne Campingplätze beherbergt. Schoen Lake ist von Mai bis September geöffnet und bietet viele Möglichkeiten zur Outdoor-Unterhaltung. Ihr könnt angeln oder euch im Schoen Lake tummeln, Kanu fahren, wandern, oder ihr bezwingt den 2000 Meter hohen Mount Schoen.

Wildwoods Campsite, Port Hardy, British Columbia

Wenn ihr einige Tage frei habt und ganz aus Nanaimo weg möchtet, versucht euch an diesem Campingplatz. Etwa 5 Autostunden von Nanaimo entfernt ist Port Hardy mit einem wunderschönen Zeltplatz. Ihr könnt Kajak fahren, wandern, angeln und einfach die Seele baumeln lassen. Gleich in der Nähe gibt es Veranstalter von Whale Watching –Touren und Kajaktouren, falls ihr keine Lust auf Organisieren und Recherchieren habt und euch nach richtigem Urlaub ist.

Alert Bay Campground, Alert Bay, British Columbia

Alert Bay ist in Port McNeill, einem kleinen Ort im nordöstlichen Teil von Vancouver Island. Wenn ihr hier zeltet, solltet ihr eine der unglaublichen Touren buchen, ob nun um Orcas oder Grizzlies zu beobachten, oder euch beim Rafting oder Kajak fahren auszutoben. Wenn ihr etwas über die kanadischen Ursprünge lernen möchtet, besucht das Zentrum der U’mista Cultural Society und bestaunt die Werke des Kwakwa̱ka̱ʼwakw-Stammes.

Gulf Islands National Park Reserve

Dieser Nationalpark bietet euch verschiedene Möglichkeiten zum Campen. Ob nun an der Sidney Spit Campsite oder auf dem McDonald Campground, es gibt zahlreiche Möglichkeiten günstig zu zelten. Manche Zeltplätze könnt ihr nur auf dem Wasserweg erreichen. Um dorthin zu kommen, könnt ihr die Fähre nehmen und seid dann an einem Ort ohne Strassen und Autos. Erholung und Natur pur!

Die unglaubliche Natur Vancouver Islands bietet euch unzählige Möglichkeiten, euch draußen aufzuhalten und für wenig Geld viel zu erleben! Wasser- und Wanderspaß sind euch an fast allen Campingplätzen auf Vancouver Island garantiert und wir wünschen euch viel Spaß!

Mehr Informationen zum Studium in Kanada an der Vancouver Island University:

Auslandssemester Kanada / Studium Kanada:

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Wie überzeuge ich meine Eltern davon, mir einen Auslandsaufenthalt zu erlauben?

Die Entscheidung ein Jahr oder sogar eine längere Zeit im Ausland zu verbringen erfordert Mut und ist ein großer Schritt, vor allem in jungen Jahren. Daher ist es verständlich, wenn die Eltern einen nur ungern ziehen lassen. Doch ein altes Sprichwort besagt: „Reisende soll man nicht aufhalten“.
Wenn dich das Fernweh gepackt hat und du gerne ein Jahr an einer High School im Ausland verbringen möchtest, dann gibt es eine ganze Reihe von Gründen, die deine Eltern überzeugen sollten.

5 gute Gründe, die FÜR einen Auslandsaufenthalt sprechen:

1.    Im Zuge der Globalisierung ist es wichtiger als je zuvor, Erfahrungen im Ausland zu sammeln und seine Englischkenntnisse zu verbessern. Die sprachlichen Kenntnisse, die du durch einen Auslandsaufenthalt gewinnst, sind nicht nur für deine weitere Schulbildung, sondern auch im späteren Berufsleben eine große Hilfe. Englisch fließend in Wort und Schrift zu beherrschen wird heute von vielen Arbeitsgebern vorausgesetzt.

2.    Du lernst an deiner High School im Ausland oder bei einem Auslandsstudium mit neuen Menschen und Kulturkreisen umzugehen. Dabei kannst du auch Freundschaften schließen und Verbindungen knüpfen, die dir lange erhalten bleiben. So eine gemeinsame Erfahrung, wie zum Beispiel ein Auslandsaufenthalt schweißt nämlich zusammen.

3.    Du wirst selbständiger und lernst, dir selbst zu Helfen. Natürlich ist es ein Sprung ins kalte Wasser zum ersten Mal auf sich allein gestellt zu sein, aber diese Erfahrung wird für deine persönliche und auch akademische Entwicklung von großem Vorteil sein.

4.    Ein Auslandsaufenthalt stärkt deine sogenannten „soft skills“. Durch den Besuch einer High School oder ein Auslandsstudium werden Kommunikationsfähigkeit, Eigeninitiative und Teamgeist gefördert. Diese „skills“ sind unerlässlich für ein späteres Berufsleben.

5.    Heutzutage ist es schwer, sich von Mitbewerbern abzuheben, wenn es zum Beispiel um ein Vorstellungsgespräch geht. Ein Auslandsaufenthalt ziert den Lebenslauf ungemein, und es ist gut möglich, dass du dir damit einen Wettbewerbsvorteil erkämpfst.

Freunde auf der ganzen WeltDie Zahl der jungen Menschen, die sich dafür entscheiden, ein Jahr an einer High School im Ausland zu verbringen oder ein Auslandstudium zu absolvieren steigt jedes Jahr. Nicht nur, weil dies die beruflichen Chancen steigert, sondern auch, weil es dort draußen eine Welt zu entdecken gibt, die der deutschen Bildung in nichts nachsteht und dafür eine Landschaft und Erfahrungen bietet, die so in Deutschland nicht zu finden sind.
Wir bieten vielen Schülern die Chance, ein Jahr an der kanadischen Schule , der Malaspina High School zu verbringen, denn hier wird Lernen mit viel Sport, Spaß und unvergesslichen Momenten in Einklang gebracht. Das alles vor einer unglaublichen Kulisse, die wohl so nur auf Vancouver Island zu finden ist. Gleichzeitig hat man nach der High School die Möglichkeit zu bleiben und an der Vancouver Island University zu studieren, die einen perfekten Start in das Berufsleben ermöglicht.

Wenn du weitere Informationen zu einem High School Jahr an der MHS in Kanada suchst, lese dir doch einfach unsere Infos zur Malaspina High School in Kanada durch:

Mehr Informationen zum Studium in Kanada an der Vancouver Island University:

Auslandssemester Kanada / Studium Kanada:

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Die 12 besten Tipps, wie man beim Auslandsstudium sparen kann

Du hast dich dazu entschlossen ein Semester, ein Jahr oder sogar einen längeren Zeit im Ausland zu verbringen. Damit sind aber nicht nur viel Spaß, sondern auch erhebliche Kosten verbunden. Der Flug, die Unterkunft, das Schulgeld und was da noch alles dazu kommt. Damit du aber trotzdem noch genug Geld in der Tasche hast, um deinen Auslandsaufenthalt auch wirklich zu genießen, sind hier ein paar Tipps, wie man im Ausland sparen kann:

Tipp 1 – Sparen beim Auslandsstudium

Bevor du ins Ausland gehst, solltest du etwas angespart haben. Um einen kleinen Notgroschen zu haben kannst du auch einfach die Zeit nutzen und vor deiner Abreise noch etwas arbeiten gehen.

Tipp 2 – Sparen beim Auslandsstudium

Schon bevor du im Ausland ankommst häufen sich immense Kosten an. Größter Teil davon ist der Flug. Innerhalb von Europa sind die Kosten noch tragbar, da auch viele Billigfluglinien wie Easyjet äußerst günstige Flüge anbieten. Doch wenn du nun in die USA oder nach Kanada fliegen möchtest, musst du schon etwas mehr hinblättern. Aber auch hier gibt es Tricks, wie du Geld sparen kannst, um an das Ziel deiner Träume zu gelangen. Du solltest deinen Auslandsaufenthalt früh genug planen, damit du auch deinen Flug früh buchen kannst. Oft gibt es Angebote, die es aber nur zu bestimmten Zeitpunkten gibt. Es gilt: wer früh genug bucht, der spart Geld.
Gehe auf www.flug24.de , hier gibst du einfach den Abflughafen, Zielflughafen und die Daten, wann du abfliegen möchtest ein und schon findest du die preiswertesten Flüge.

Tipp 3 – Sparen beim Auslandsstudium

Bevor du deinen Koffer packst, solltest du zwei Dinge zu Hand haben: Eine Liste und eine Wage. Du solltest eine Liste schreiben mit den Dingen, die du  mitnehmen musst und Dinge, die nicht unbedingt mit müssen. Die notwendigen Sachen solltest du zuerst einpacken und dann schauen, wie viel noch reinpasst. Hauptsache du packst nicht den ganzen Hausrat ein, denn das könnte teuer werden. Hier kommt die Wage ins Spiel. Die Fluglinien werden immer strikter, was die Menge und Gewicht des Gepäcks angeht. Und wenn du Übergepäck hast musst du sehr viel draufzahlen. Bei Lufthansa darfst du als Passagier der First Class zwei Koffer mit jeweils 32 kg mitnehmen, in der Business Class auch zwei à 32 kg und in der Economy Class einen Koffer, der 23 kg wiegt. Dafür kannst du aber auch Skis oder ein Snowboard mitnehmen. In First- und Business Class kannst du außerdem 2 Handgepäckstücke à 8 kg mitnehmen, in der Economy Class wird nur ein Handgepäckstück zugelassen. Das sind zwar die Regelungen von Lufthansa, aber die Einschränkungen in der Gepäckmitnahme sind auch bei anderen Fluglinien ähnlich. Also informiere dich unbedingt bevor du anfängst zu packen.

Tipp 4 – Sparen beim Auslandsstudium

Wie viel Geld du investieren musst kommt natürlich ganz darauf an, wo genau du deinen Auslandsaufenthalt planst. Man will ja was sehen von der Welt und tolle Sachen erleben, da sind Großstädte wie San Diego, Sydney oder London schon erste Wahl. Das denken sich andere aber auch und dementsprechend sind diese Touristen Hotspots teurer als andere Gegenden. Oft ist es daher zu empfehlen am Campus der entsprechenden Schule oder der Uni zu leben, die du dir ausgesucht hast, um dort dein Auslandsaufenthalt zu verbringen. Diese Unterkünfte sind auch meist möbliert und die Mieten sind nur ein Bruchteil von dem, was du normalerweise für eine Wohnung in der Großstadt bezahlen musst. Wenn die Schule oder Uni keine Unterkünfte anbietet, so helfen sie dir doch oftmals, eine preiswerte Wohnung zu finden und auch am schwarzen Brett werden oft günstige Zimmer in Wohngemeinschaften angeboten.

Tipp 5 – Sparen beim Auslandsstudium

Wenn du dich an der Schule oder Universität deiner Wahl im Ausland bewirbst, informiere dich vorher, ob eventuell Stipendien für internationale Schüle oder Studenten vergeben werden. Hier kannst du eine Menge Geld sparen.

Tipp 6 – Sparen beim Auslandsstudium

Vielleicht solltest du dir auch überlegen, gemeinsam mit einem Freund oder einer Freundin ins Ausland zu gehen. Denn wenn man zu zweit ist kann man Sorgen, Freuden und wohlgemerkt auch die Kosten teilen. Natürlich sollte das kein Kriterium sein, ob du nun ins Ausland gehst oder nicht, aber oft ist es hilfreich, sich zusammenzutun. Zum einen stehst du am Anfang nicht ganz alleine da und das Heimweh wird nicht ganz so stark sein. Zu zweit kann man sich auch eine kleine Wohnung leisten, falls es auf dem Campus der Schule oder Universität eurer Wahl keine Unterbringungen für die Studenten gibt. Und wenn man zu Zweit reist, dann muss man auch nicht ganz so viel einpacken, denn der eine hat den Föhn und der andere die Wäscheklammern dabei.

Tipp 7 – Sparen beim Auslandsstudium

Wenn du einen Auslandsaufenthalt außerhalb von Europa planst, dann solltest du schon zu Hause Geld wechseln. Denn wenn du am Flughafen ankommst, solltest du ein bisschen was im Portemonnaie haben und an Flughäfen musst du noch extra draufzahlen, wenn du Geld wechseln möchtest.

Tipp 8 – Sparen beim Auslandsstudium

Auch wenn du nun angekommen bist gibt es Tricks und Kniffe, wie du sparen kannst. Zum Beispiel solltest du, wenn eine Küche zur Verfügung steht, Lebensmittel einkaufen und selbst kochen. Das ist bei weitem billiger als ständig auswärts zu essen. Wenn du doch mal essen gehen möchtest, dann kannst du dir auch einfach eine Portion mit einem Freund oder einer Freundin teilen. Denn vor allem in den USA sind die Portionen meist eh zu groß, um alles aufzuessen. Deswegen gibt es dort auch die so genannten „doggy-bags“, frage im Restaurant danach und man wird dir die Reste deines Essens einpacken.

Tipp 9 – Sparen beim Auslandsstudium

Vermeide Touristenfallen, die es in jeder Großstadt gibt. Das sind Restaurants und Bars, die zwar beliebt bei Touristen sind, aber dafür unheimlich hohe Preise verlangen.

Tipp 10 – Sparen beim Auslandsstudium

Du wist schnell Freunde finden und hoffentlich auch unter Einheimische, die dir zeigen können, wo man gut und günstig essen oder einkaufen kann. Auch wenn du ausgehen möchtest, dann hole dir vorher lieber Anregungen von Menschen, die sich in der Stadt auskennen, damit du nicht in eine der vielen Touristenfallen tappst.

Tipp 11 – Sparen beim Auslandsstudium

Schon bevor du anreist solltest du dir einen Stadtführer kaufen, billige gibt es auch gebraucht bei Amazon, und dir einen Überblick verschaffen, was du dir gerne ansehen möchtest. Dann musst du keine der teuren Stadttouren machen sondern kannst alles auf eigene Faust entdecken. Das ist preiswerter und schon sehr bald wirst du dich super auskennen. Am besten holst du dir auch gleich eine Monatskarte für öffentliche Verkehrsmittel, denn manchmal merken Taxifahrer, wenn du Ausländer bist und fahren Umwege, um noch mehr Geld verlangen zu können.

Tipp 12 – Sparen beim Auslandsstudium

Ein Nebenjob ist natürlich hilfreich und bringt Geld ein, aber aufgepasst: Nicht in jedem Land hast du automatisch eine Arbeitserlaubnis. Innerhalb Europas dürfte das kein Problem sein, anders sieht es aber schon in den USA aus. Aber auch da gibt es Abhilfe: Oft werden kleine Nebenjobs auf dem Campus der Universitäten angeboten, um die sich auch international Studenten bewerben können. Informiere sich einfach vorher bei dem Institut, an dem du studieren möchtest.


Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

High School Jahr in Kanada – was bringt mir das?

High School Jahr im Ausland – was bringt mir das?

Freiheit am Strand beim High School Jahr genießenGenug von Deutschland? Erstmal eine neue Kultur entdecken, viel lernen und tolle neue Leute kennenlernen? Dann ist ein Jahr an einer High School im Ausland genau das Richtige für dich!

An der Malaspina High School in Kanada erwarten dich Abenteuer, Spaß und Freunde aus allen Teilen der Welt. Als internationaler Schüler hast du hier die Chance ein neues Land und somit eine ganz andere Kultur kennen zu lernen und tolle neue Erfahrungen zu sammeln. In der einzigartigen Umgebung von Vancouver Island lernt man Englisch ganz von selbst und nach einem Jahr ist Englisch wie eine zweite Muttersprache. Gute Englischkenntnisse werden heute vorausgesetzt und ein Jahr an einer High School macht sich da sehr gut im Lebenslauf.

Man sollte auch keine Angst haben schon während der Schulzeit ins Ausland zu gehen. Ganz im Gegenteil, es ist sogar ein Vorteil, denn nach dem Schulabschluss bleibt oft wenig Zeit, noch andere Kulturen zu entdecken. Da wird dann erstmal die Zukunft geplant, wie zum Beispiel ein Studium oder eine Ausbildung. Und im späteren Berufsleben bleibt oft gar keine Zeit mehr. Außerdem prägt einen die Zeit im Ausland ungemein: Man wird selbständiger und entwickelt sich weiter und hat es nach der Schulbildung nicht mehr ganz so schwer, wenn man bei den Eltern auszieht und zum ersten Mal versucht, auf eigenen Beinen zu stehen.

Langweilig wird es dir an der Malaspina High School bestimmt nicht, es gibt nämlich neben Cheerleading und Football, eine ganze Reihe von Aktivitäten, denen du nach dem Unterricht nachgehen kannst, wie zum Beispiel Fußball, Basketball, Volleyball, Badminton oder Floor- Hockey. Zusätzlich gibt es Fitness- Angebote die deutsche Fitnessstudios in den Schatten stellen: Hier kannst du Yoga machen, Tanzen lernen, Aerobic, Tai Chi, Taekwondo, Klettern und Mountainbiking. Außerdem gibt es eine Reihe von Clubs, wie den Kochclub, Fotografieclub und viele andere.

High School FootballAber von den vielen sportlichen und kulturellen Angeboten abgesehen wird einem in Nanaimo nie langweilig. Nanaimo ist eine Kleinstadt, direkt am Hafen gelegen und von hier ist es auch nicht weit nach Vancouver und der Hauptstadt Victoria. Vom Campus der Malaspina High School brauchst du nur 20 Minuten bis zu einem der 4 schönen Strände. Du siehst, Kanada hat eine Menge zu bieten.

Auch deine Schulbildung wird durch ein High School Jahr an der Malaspina High School bereichert. Denn du lernst dort intensiv und hautnah die Kultur und Sprache Kanadas kennen und bei höchstens 12 Schülern pro Klasse, wird das Lernen ganz erheblich vereinfacht. Du wist sehen, wenn du einmal da bist, möchtest du nicht mehr nach Hause. Und auch für diesen Fall ist gesorgt: denn du kannst nach deinem High School Abschluss an der Malaspina High School auch einfach gleich zum Studium bleiben. In Nanaimo befindet sich nämlich auch die Vancouver Island Universität (VIU). Mit einem Abschluss an der Malaspina High School bist du perfekt auf ein anschließendes Studium an der VIU vorbereitet. Denn vielen Schülern der High School wird es bereits ermöglicht einige Erstsemesterkurse an der VIU zu belegen und da die Malaspina High School auf dem selben Campus ist wie die VIU bekommst du schon während deiner High School Zeit viel mit vom Studentenleben an der VIU.

Wenn du doch noch nicht ganz überzeugt bist für ein High School Jahr nach Kanada zu gehen, dann probier es doch einfach mal aus. Die Malaspina High School bietet nämlich auch ein „Summer Camp Program“ an. In diesem Camp kannst du jedes Jahr im Juli und August die Malaspina High School besser kennenlernen, dabei dein Englisch verbessern und Vancouver Island erkunden. Zusätzlich finden in dieser Zeit Ausflüge in die großen Städte, wie Victoria, Vancouver und Long Beach statt. Eigentlich sollte dir die Entscheidung jetzt nicht mehr schwer fallen!

Wenn du weitere Informationen zu einem High School Jahr an der MHS in Kanada suchst, lese dir doch einfach unsere Infos zur Malaspina High School in Kanada durch:

High School in Kanada

Malaspina High School, Kanada

Unterrichtsprogramm Malaspina High School, Kanada

Gastfamilienprogramm Malaspina High School, Kanada

Nanaimo, Vancouver Island

Zurück zur ISOgermany Homepage!

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Schnee in Kalifornien? CIBU Studenten beim Wintersport in Kalifornien

Big Bear - Wintersport in KalifornienIch bin seit ich denken kann begeisterte Wintersportlerin. Snowboarden ist eine große Leidenschaft von mir und so doof es klingen mag ich hab, bevor ich mich für die CIBU entschieden habe, tatsächlich überlegt ob ich meinen Bachelor dort wirklich machen will, denn so ein Jahr ohne Schnee ist ja fast unzumutbar. Doch ich habe mich für die Sonne Kaliforniens entschieden und das allerbeste war, dass ich nicht einmal auf Schnee verzichten musste.

Der Schnee der mich glücklich gemacht hat lag in Big Bear. Einem Ski und Snowboard Resort ca. 2 Stunden von San Diego entfernt. Als ich von diesem Resort gehört habe, habe ich sofort versucht noch mehr Studenten zu mobilisieren und so haben wir uns an einem Wochenende im Februar aufgemacht nach Big Bear.

Wir waren ca. 20 Studenten der CIBU die alle zusammen angereist sind und alle zusammen in einem tollen Chalet gewohnt haben. Für die Fahrt haben wir uns mehrere Mietwagen organisiert. Einer hat ein Chalet reserviert und nach knappen 3 Stunden Fahrt (wir mussten natürlich auf dem Weg noch bei Jack in the Box halten) waren wir im Winter. Überall lag Schnee, die Chalets sahen aus wie in den Schweizer Alpen und das Resort war der Hammer.

Am Abend der Anreise haben wir erstmal unser Chalet bezogen, die Zimmer verteilt, Hamburger in der Hauseigenen BBQ Stelle gebraten und gefeiert. Das Haus hatte 5 große Zimmer, ein riesiges Wohnzimmer, eine tolle Terrasse, eine Hollywoodschaukel vor der Tür, 2 Bäder und einen Jacuzzi im Garten. Einfach traumhaft!

Am nächsten Tag sind wir ziemlich früh los und haben unsere, schon im Vorfeld reservierte, Ski und Snowboardausrüstungen abgeholt. Bei den Verleihstationen in Big Bear kann man sich auch wirklich alles leihen, egal ob Snowboard, Boots, Bindung oder Kleidung. Denn wer sich für ein Studium an der CIBU entscheidet, hat ja meistens eher keine Snowboardausrüstung im Gepäck.

CIBU Studenten beim Wintersport in KalifornienNachdem alle ihre Sachen abgeholt hatten, haben wir uns direkt auf den Weg zur Liftstation gemacht. Die Karten waren schnell gekauft und dann ging’s rauf aufs Brett. Ich war mehr als begeistert von den Schneeverhältnissen und vor allem von den Pisten. So viele verschieden und äußerst kreativen Sprünge, Kicker, Rails und Schikanen habe ich noch nie gesehen. Und das Beste daran, wir konnten bei strahlendem Sonnenschein fahren. Die Temperatur war genau so, dass der Schnee nicht schmolz wir aber nie frohren. Kann man sich etwas Besseres vorstellen? Ja! Wer in diesem Gebiet dann auch noch Apres Ski mitgemacht hat und danach in den Hauseigenen Jacuzzi steigt, dem bleiben keine Wünsche offen.

Leider war die Zeit viel zu schnell vorbei und wir mussten uns auf den Heimweg in Richtung San Diego machen. Doch, wenn man es sich recht überlegt sind wir einfach von einem Paradies ins andere gefahren. Auch wenn der Temperaturunterschied (0°C in Big Bear – 25°C in San Diego) doch recht groß war.

Studium USA – Erfahrungsberichte und hilfreiche Artikel findest Du auf unserem ISOgermany Blog:

Auslandsstudium USA – Was muss ich mitnehmen?

Studium USA – Ein Tag im Leben einer CIBU Studentin

Studium USA – F1 Visum +Video

Alle Erfahrungsberichte zum Thema leben und studieren USA gibt es hier!


Mehr Infos zum Studium in den USA an der California International Business University hier:

Studieren USA: CIBU Info

Studieren USA: CIBU Programme

Studieren USA: CIBU San Diego

Studieren USA: CIBU Bewerbung

Studieren USA: CIBU Studiengebühren

Studieren USA: CIBU Bildergalarie

Zurück zur ISOgermany Homepage!

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Kanada – Hilfreiche Infos und Links

Wunderschöne Landschaften

Kanada – Hilfreiche Infos und Links

Eine hilfreiche Link-Liste, die alle Informationen bereit hält, die ihr braucht, wenn ihr ein Auslandsstudium in Kanada plant.

Reisetipps und Länderinformationen rund um Kanada:

Bilder und Informationen für Reiselustige
Wetterberichte, Fotos, Reiseberichte, Reiserouten von Kanada

Homepages der Provinzen und Territorien in Kanada (Reiseinfos, Unterkünfte, Tipps):

Provinzen:

Ontario
Quebec
Nova Scotia
New Brunswick
Manitoba
British Columbia
Prince Edward Island
Saskatchewan
Alberta
Newfoundland and Labrador

Territories:

Northwest Territories
Yukon
Nunavut

Fluggesellschaften nach Kanada:

Nach Kanada fliegenPreiswerte Flüge finden unter: www.airline-direct.de

Air Canada: www.aircanada.com
Lufthansa: www.lufthansa.com
Air Transat: www.airtransat.de
Icelandair: www.icelandair.de
United Airlines: www.united.com
Condor: www.condor.com
British Airways: www.britishairways.com
Thai Airways: www.thaiair.com
KLM: www.klm.com
Emirates: www.emirates.de
Cathay Pacific: www.cathaypacific.com
Singapore Airlines: www.singaporeair.com

Innerkanadische Fluggesellschaften:

Air Canada: www.aircanada.com
Westjet: www.westjet.com

Visa- und Einreisebestimmungen:

Kanadische Botschaft in Berlin:

Botschaft von Kanada
Leipziger Platz 17
10117 Berlin, Deutschland

Tel: +49 30 20312 0

www.kanada.de

Informationen zu Visa und Einwanderung:
www.canadainternational.gc.ca/germany-allemagne/visas/faq.aspx?lang=deu#Schule

Informationen zu Schule und Studium in Canada:
www.canadainternational.gc.ca/germany-allemagne/study-etudie/index.aspx?lang=deu&menu_id=73&menu=L

Busse:

Greyhound Canada: www.greyhound.ca/
Coachcanada: www.coachcanada.com
Orleansexpress (Ost- Kanada): www.orleansexpress.com

Schiffahrtgesellschaften:

Ferry Travel: www.ferrytravel.com

Züge:

VIA Rail Canada: www.viarail.ca/en/main
British Columbia Railway Company: http://bcrco.com/

Radfahren/ Motorradfahren:

Motorradreisen In Kanada: www.move-motorradreisen.de
Radtouren durch Kanada:

www.rockymountaincycle.com/?s=gaw&r=eur&kw=Canada&gclid=CKXDhfv2y54CFQe7ZwodaidUhQ

Unterkünfte:

Accommodation in Canada: www.accommodationincanada.com

Camping in KanadaCampingplätze:

Hier findet jeder den richtigen Campingplatz in Kanada: www.campcanada.com/

Bed & Breakfast:

Verzeichnis für B&B’s in Kanada: www.bnb-holidays.com/

Alle B&B’s in Kanada hier: www.canadianbandbguide.ca/

Alle B&B’s in Kanada hier: www.canadianbedbreakfast.com/

Hostels:

Hostel in Canada und der Rest der Welt: www.hostelworld.com/
Hostel für Backpackers: www.backpackers.ca/
Hostel allgemein: www.hihostels.ca/
Hostels, Hotels, Campingplätze, Bed&Breakfasts etc.: www.stay-in-canada.com/

Nationalparks:

Alle Nationalparks auf einem Blick: www.pc.gc.ca/

Mehr Informationen zum Studium in Kanada an der Vancouver Island University:

Auslandssemester Kanada / Studium Kanada:


Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

17 besten Websiten zum Englisch lernen

Liste mit den 17 besten Webseiten zum Englisch lernen im Internet

1)   www.lernen.sprachdirekt.de/

Englisch lernen leicht gemacht!Hier kannst du zuerst einmal deine Englischkenntnisse testen, denn die Übungen auf dieser Seite reichen von Anfänger bis Fortgeschrittene. Nun hast du die Qual der Wahl, was du zuerst üben möchtest: Englische Grammatik, Vokabeln oder Verben. Du kannst dich hier auch im Bereich „Business Englisch“ oder „Englisch für Mediziner“ weiterbilden oder durch Online- Spiele mehr Spaß in die Sache bringen.

2)    www.vokabel.org

Diese Seite ist für Fortgeschrittene geeignet, die ihren Vokabelschatz testen oder erweitern möchten. Selbst wer glaubt, er könnte schon alles, kann bei 150.000 Vokabeln noch etwas lernen.


3)    www.englisch-hilfen.de

Geeignet für jeden, der nach Grammatik- und Vokabel- Übungen sucht. Zusätzlich gibt es hier Hilfe zum Referatschreiben und Tipps und Tricks, die beim Lernen helfen.

4)    www.englischbox.com/

Unter diesem Link findest du eine virtuelle Sprachschule. Du machst einen Englischtest, dein Können wird eingestuft und danach kannst du dich für Einzel- oder Gruppenunterricht anmelden. Dieser Unterricht kostet, genau wie eine normale Sprachschule etwas und du benötigst eine Webcam und ein Headset, um dich mit den Lehrern zu unterhalten. Wilkommen im 21. Jahrhundert!

5)    www.babelland.de/englisch/

Eine Seite mit zahlreichen Englischlektionen, -Übungen und sogar Examen, die gut für ein Selbststudium im Englischen geeignet ist. Wenn man eine Pause vom Lernen einlegen möchte gibt es auch ein Forum, wo man sich mit anderen austauschen kann.

6 )  www.digitalpublishing.de/

Ein weiterer Virtual Classroom, in dem man online mit Sprachlehrern und anderen Schülern schnell und einfach Englisch lernen kann. Ein Unterrichtsblock, der 5 Stunden beinhaltet kostet 24,98 Euro und ein Block mit 10 Stunden kostet 39,98 Euro. Alles was du jetzt noch brauchst ist ein Headset oder Kopfhörer und Mikrofon.


7)   www.babbel.com/go/learn-english

Lernen und Unterhaltung zugleich, das verspricht babbel.com und ist sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene geeignet. Einfach anmelden und loslegen.

8)    www.englisch-lehrbuch.de/

Hier gibt’s alles, was das Herz begehrt: Übungen zu Vokabeln und Grammatik, aufgegliedert für Anfänger und Fortgeschrittene.

9)    www.learnship.de/englisch-lernen/online

Ein weiterer virtueller Klassenraum, in dem du über Telefon oder Mikrophon mit deinem persönlichen Lehrer in den USA sprichst. Oder du findest dich in eine der Lerngruppen ein. Natürlich ist auch dieser Online- Unterricht nicht unentgeltlich.

10)     www.abaenglish.com/de

Einer der wenigen Online-Sprachkurse, der eine Erfolgsgarantie gibt. Dafür muss man aber auch zum Unterricht mit seinem Online- Sprachlehrer erscheinen. Und das ganze ist natürlich nicht umsonst.

11)    www.dalango.de/englisch-lernen

Ob Small Talk, ein Einkauf in der Apotheke oder Hotelreservierungen, bei dalango kannst du durch Lernvideos deinen Wortschatz erweitern und zusätzlich Übungsaufgaben lösen, um zu sehen, ob du alles verstanden hast.

Englisch lernen durch Brieffreundschaft12)    www.busuu.com

Einfach registrieren, angeben welches Englischlevel du wählen möchtest und schon geht’s los. Bilder und Animationen helfen beim Lernen und beim Erinnern an das Erlernte.

13)    www.live-english.net

Muttersprachler mit Hochschulabschlüssen und Berufserfahrung aus den USA, England oder Australien bringen dir online Englisch bei. Wenn du noch nicht ganz sicher bist, gibt es eine 30-Minütige Probestunde über Skype schon für 6 Euro.

14)    www.avatarlanguages.com/de/english.php

Mehr virtuellen Sprachunterricht gibt es bei „avatar languages“, hier bekommst du ab 15 Euro die Stunde professionellen Einzelunterricht über Skype oder über andere einfach zu bedienende Programme.

15)    www.sprachschule-aktiv-muenchen.de

Hier gibt es Online- Sprachkurse für Anfänger, Mittelstufe und Fortgeschrittene, ist aber mit 35 Euro pro Unterrichtsstunde nicht ganz billig. Dafür kannst du mit Freunden zusammen den Unterricht wahrnehmen und so könnt ihr euch die Kosten teilen.

16)    www.tellmemore-online.com

Zuerst wird festgestellt, wie gut deine Englischkenntnisse schon sind, dann deine Lernziele festgesteckt und losgelegt. Auch „tell me more“ ist eine Online- Sprachschule und arbeitet mit den neusten technologischen Spracherkennungs- Programmen.

17)    www.mylanguageexchange.com/Learn-Languages_gmn.asp

Die etwas andere (aber effektive) Lernmethode: Per Email oder Briefverkehr unterhältst du dich mit einem echten Brieffreund im englischsprachigen Raum. Dabei lernst du, wie Muttersprachler wirklich sprechen und im Gegenzug lernt dein Brieffreund Deutsch.

Wenn du dich gerade auf den TOEFL vorbereitest, interessieren dich vielleicht unsere Artikel:


TOEFL Test – 8 Tipps zum Erfolg

Vorbereitung TOEFL Test

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS