Auf nach Hause – Wie kündige ich meine Wohnung in San Diego?

Jedes Jahr aufs Neue wird das Thema Wohnungskündigung in den USA bei den Studierenden in San Diego groß geschrieben. Nicht nur möchte man die Wohnung rechtmäßig und vor allem rechtzeitig übergeben, aber vor allem will man keine bösen Überraschungen erleben sobald man den USA den Rücken gekehrt hat. Aber wie stelle ich das an? Wie läuft das – Wohnung kündigen in San Diego? Wir sagen euch, wie es geht.

  1. Kündigungsfristen: Schaut in eurem Mietvertrag nach, was die Kündigungsfristen sind und sendet eure Kündigung schriftlich und rechtzeitig an eure Vermieter. Kündigt auf keinen Fall mündlich! Schreibt in eure Kündigung, wann ihr ausziehen möchtet, um welche Adresse es sich handelt, und dass ihr einen Termin vereinbaren möchtet, an dem der Vermieter sich die Unterkunft anschaut.
  2. Besichtigungstermin: Mindestens 2 Wochen vor Auszugstermin muss euer Vermieter sich die Wohnung oder das Zimmer anschauen und Mängel bekunden. So bekommt ihr die Chance, diese Mängel selbst auszubessern oder zu beheben und das Geld für die Behebung wird euch nicht von der Kaution abgezogen. Kleinere Mängel, die nicht festgestellt werden, können nachträglich nach eurem Auszug noch 21 Tage geltend gemacht werden. Das Protokoll zu diesem Termin muss euch schriftlich gegeben werden.
  3. Möbel verkaufen: Was passiert mit euren Möbeln? Wenn ihr euch eure Unterkunft selbst eingerichtet habt, geht es nun an das große Verkaufen. Am besten ist es, wenn ihr eure Möbel mit Bildern auf Craigslist veröffentlicht, gleich mit Selbstabholung und nur gegen Bargeld. Achtet darauf, dass ihr euer Bett nicht gleich am Anfang verkauft, außer ihr habt eine andere Schlafgelegenheit.
  4. Wohnung reinigen: Euer Vermieter wird euch sagen, wie ihr eure Unterkunft beim Auszug zu hinterlassen habt. Achtet darauf, dass die Löcher in den Wänden vergipst sind, der Teppich sauber und fleckenlos ist, und ggf. das Zimmer oder die Wohnung gestrichen ist (ob ihr das machen müsst, steht auch im Mietvertrag und ist von der Mietdauer abhängig). Auch die Deckenventilatoren und in den Schränken muss geputzt werden.
  5. Schlüsselübergabe: Lasst euch eine schriftliche Bestätigung geben, dass ihr alle Schlüssel rechtzeitig an eure Vermieter übergeben habt. So habt ihr einen Nachweis, falls man behauptet, dass die Schlüssel zu eurer Unterkunft zu spät oder gar nicht abgegeben wurden.
  6. Kaution: Zu eurem Einzug habt ihr eine Kaution bezahlt. Wenn in eurer Unterkunft keinerlei Schäden sind und ihr auch ordentlich gereinigt habt, bekommt ihr davon einen Großteil auch wieder. Ein kleiner Teil (10-15% der Gesamtkaution) wird oft für die Nachreinigung einbehalten, das ist relativ normal. Ihr habt auf die Kaution 21 Tage nach dem offiziell vereinbarten Auszugsdatum Anspruch. Wenn euer Vermieter keinen Rundgang gemacht hat und innerhalb dieser 21 Tage nach Auszug keine weiteren Mängel bekundet, so habt ihr rechtlichen Anspruch auf die komplette Kaution. Oft wird die Kaution jedoch nur per Scheck oder ggf. per Bankeinzahlung, oder via wire transfer (Überweisung) auf ein amerikanisches Konto zurückgezahlt. Sprecht mit euren Vermietern, falls ihr zu diesem Zeitpunkt schon zurück in Deutschland seid, wie man die Kaution am besten zurückzahlen kann. Von Auslandsüberweisungen aus den USA solltet ihr hierbei lieber absehen, da sich das in der Regel sehr schwierig gestaltet. Paypal ist schon einfacher.

Das gesamte ISO-Germany-Team wünscht allen Absolventen und Heimkehrern alles erdenklich Gute für ihre weiteren Lebensweg und die bevorstehende Karriere! Mit dem Studium in den USA seid ihr besten gerüstet für die Wirtschaft und habt sogar etwas von der kalifornischen Ruhe mitbekommen. Viel Erfolg in allem, das ihr anpackt!

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *