Weihnachten weltweit – in Kanada, Großbritannien, Australien und den USA:

Weihnachten weltweit – in Kanada, Großbritannien, Australien und den USA:

Weihnachten das traditionelle Fest wird nahezu überall auf der Welt gefeiert. Doch die Traditionen der jeweiligen Länder unterscheiden sich in vielen Punkten und auch die Bräuche sind weltweit nicht einheitlich. Viele internationale Studenten der NU, VIU, TASMAC, CIBU und des ICMS zieht es über die Weihnachtsfeiertage zu ihren Familien in die Heimat. Nicht wenige entscheiden sich aber dafür auch Weihnachten in der neuen Heimat zu verbringen und daher wollen wir euch hier zeigen wie man Weihnachten in Kanada, Großbritannien, Australien und den USA feiert.

Weihnachten in Australien

Weihnachten in Australien fällt mitten in den Sommer. Bei hohen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein kann ein Weihnachtsmann in rotem Samt gekleidet dann schon mal komisch wirken. Doch die Australier wissen sich zu helfen. So haben sie zum Beispiel Weihnachtslieder die genau auf diese Thematik eingehen. Das Lied von Rolf Harris Six White Boomers erzählt z.B. die Geschichte vom Weihnachtsmann, der seine Rentiere durch Kängurus ersetzt. Auch die Tradition des großen Festtagsschmauses am 25. Dezember wird kurzerhand neu interpretiert und einfach als BBQ an den Strand verlegt. Am Strand können die Besucher dann auch Santa bestaunen, der Kunststücke auf dem Surfbrett vorführt. In den meisten großen Städten gibt es außerdem eine Christmas Parade.

Weihnachten in den USA

Bei Weihnachten in den USA denkt man an Schnee, viele Lichter, rote Socken und Santa Claus. Und das nicht von ungefähr. Denn Weihnachtsbräuche der USA werden auch in Europa immer präsenter und beliebter.

Viele behaupten heutzutage sei Weihnachten in den USA ein einziges großes Geschäft und wenn man bedenkt, dass sogar das heutige Aussehen von Santa Claus durch kreative Köpfe bei Coca Cola entwickelt wurde, liegt diese Vermutung nicht ganz fern.

Doch Weihnachten in den USA hat mehr zu bieten als Kommerz. So werden in den USA noch viel Bräuche und Traditionen gepflegt, die in der Pilgerzeit entstanden sind. Am 21.12. wird z.B. der Pilgertag gefeiert. Und das berühmte X in X-Mas steht für Christus und gibt so dem Wort einen sehr viel tieferen Sinn. In den USA ist es Tradition, dass der Weihnachtsmann in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember mit seinem Schlitten, der von seinen Rentieren gezogen wird, die Geschenke bringt. Der Santa Claus kommt dann über den Kamin in die einzelnen Häuser und stopft die Socken der Kinder, die traditionell am Kamin aufgehängt werden. Dieser Brauch des „Christmas-Stockings“ ist durch zahlreiche Filme wie Kevin – Allein zu Haus, A Christmas Carol oder der Grinch weltberühmt geworden.

Weihnachten in Kanada

Weihnachten in Kanada ist durch die kulturelle Vielfalt des Landes mindestens genauso interessant und abwechslungsreich wie die Bevölkerung selbst. Doch im Großen und Ganzen unterscheidet sich Weihnachten in Kanada nur bedingt von Weihnachten in den USA. Allerdings spielen auch Traditionen und Bräuche der Einwanderer aus Frankreich, Großbritannien und Deutschland in einigen Teilen des Landes eine bedeutende Rolle. Wie in den USA auch bringt der Weihnachtsmann in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember die Geschenke mit seinem Schlitten. Traditionell werden die Geschenke dann am 25. Dezember am Morgen geöffnet und danach erfreuen sich alle an einem üppigen Festtagsessen mit Truthahn.

An der Vancouver Island University wird in der Vorweihnachtszeit das Festival of Trees gefeiert und in Vancouver gleiten bei der Carolship Parade weihnachtlich dekorierte Schiffe über das Wasser des Hafens. Wichtig ist Weihnachten in Kanada auch für viele andere Länder, da speziell für Weihnachten in Kanada tausende von Bäumen gepflanzt werden, die dann in alle Welt exportiert werden.

Weihnachten in Großbritannien

Die Bräuche und Traditionen von Weihnachten in Großbritannien haben in der ganzen Welt Einzug gefunden. Der für Engländer beliebteste Feiertag wird groß gefeiert und Traditionen liebevoll gepflegt. Einige Traditionen die ursprünglich aus Großbritannien stammen:

– Küssen unter dem Mistelzweig
– Das Versenden von Weihnachtskarten an Freunde und Familie
– Weihnachtslieder, die von Kindern in Gesangsgruppen vorgetragen werden
– Das traditionelle Festtagsessen mit Truthahn, Gans oder Roastbeef
– Der weltbekannte Plumpuddig und Christmas Cake
– Sowie der Brauch Müllmännern, Milchmännern oder Briefträgern für ihre Arbeit ein kleines Trinkgeld in der Weihnachtszeit zu geben.

Auch in Großbritannien hängen die Kinder ihre Socken an dem Kamin, oder auch ans Bett, um sie von Santa Claus befüllen zu lassen. Die alljährliche Weihnachtsansprache der Queen im englischen Fernsehen gehört für die Engländer ebenso zum Fest wie die vielen Weihnachtsfilme und Shows.

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *