Auslandssemester Australien – Erfahrungsbericht von Sabrina Z.

Name: Sabrina Z.

Studienort: Karlsruhe

Studienart: Auslandssemester

Fachrichtung: Event Management

Zeitraum: 09/2010 – 12/2010

Mein Name ist Sabrina und ich studiere Messe-, Kongress- und Eventmanagement in Karlsruhe. Momentan verbringe ich mein Auslandssemester am ICMS Sydney. Ich genieße die Zeit hier sehr und kann nur jedem empfehlen, die Gelegenheit zu nutzen und ein Auslandssemester zu machen.

Direkt nach meiner Ankunft in Sydney bin ich vom Circular Quay mit der Fähre Richtung Manly gefahren, um mein Zimmer am ICMS zu beziehen. Von der Fähre aus hatte man den direkten Blick auf die Harbour Bridge und das Opera House. Wenn man diese beiden Wahrzeichen Sydneys sieht, dann weiß man, dass man wirklich angekommen ist. : ) Sydney ist eine wunderschöne Stadt, die sehr viel zu bieten hat. Die Tage kann man im Royal Botanic Garden oder auf einem der vielen Märkte in Sydney verbringen. Abends laden „The Rocks“ und „Kings Cross“ zum Feiern ein. Sydney ist wirklich eine wunderschöne Stadt und ich würde am liebsten gar nicht mehr nach Hause gehen.

Auch Manly ist wirklich wunderschön. Hier gibt es den berühmten Manly Beach, wo man immer ein paar Surfern zuschauen kann. Auf dem Corso findet man alles, was man braucht. Hier gibt es Apotheken, Banken, Restaurants, Bars usw. Ich hatte mir Manly viel kleiner vorgestellt. Auch in Manly kann man abends gut feiern gehen, wenn man keine Lust hat, mit der Fähre nach Sydney zu fahren.

Das ICMS wird nicht umsonst „Hogwarts“ genannt. Wenn man die alten Mauern des Colleges das erste Mal sieht, fühlt man sich schon ein bisschen verloren. Das wirkt alles sehr unwirklich am Anfang. Aber man lebt sich hier sehr schnell ein. Auch an die College – Uniformen muss man sich erst einmal gewöhnen.

Ich belege hier die Fächer Asian Business Environment, Business Forecasting, Event Promotions & Sponsorship und International Events. Man muss sagen, dass der Standard und das Niveau hier nicht so hoch sind wie in Deutschland. In den Kursen werden teilweise Inhalte gelehrt, die wir in Deutschland schon im ersten Semester gelernt hatten. Am besten war das Fach „International Event“. Zwar habe ich die Inhalte in dem Fach auch schon mehrere Male gehört, aber ich fand das Tutorium interessant. Hier war es unsere Aufgabe, ein Surf Event zu organisieren. Diese Aufgabe war eher praxisorientiert und das macht die Aufgabe sehr interessant. Generell muss man hier für die verschiedenen Fächer sehr viel machen. Da gibt es Online Diskussionen, Assignments und Präsentationen, die gemacht werden müssen. Teilweise muss man 3 oder 4 Assignments gleichzeitig schreiben und auch wöchentliche Online Diskussionen sind hier nicht selten. Es ist also alles ein bisschen anders als zu Hause.

Ich habe mich dazu entschlossen, während meines Auslandssemesters On-Campus zu wohnen. Ich habe ein Einzelzimmer hier im ICMS. Die Zimmer sind völlig in Ordnung. Man hat ein Bett, ein Schreibtisch, ein Regal und einen Kleiderschrank in seinem Zimmer. Das Leben On-Campus hat einige Vorteile. Man kommt sehr schnell in Kontakt mit anderen Leuten. Man trifft sich beim Essen und läuft sich öfter über den Weg. Einen Nachteil hat das Leben auf dem Campus allerdings schon. Das Essen hier ist leider nicht sehr abwechslungsreich. So gibt es hier mindestens einmal pro Tag Reis zu essen. Außerdem ist das Essen oft kalt und es wird einem manchmal, wenn das Essen gut ist, verboten ein zweites Mal Essen zu holen.

In Sydney gibt es so viele verschiedene Dinge zu erleben. Ein „Must See“ ist der Sydney Tower. Mit dem Fahrstuhl geht es hoch auf die Aussichtsplattform. Von da aus hat man einen fantastischen Blick auf ganz Sydney und kann sogar bis nach Manly blicken und das ICMS entdecken. Ansonsten muss man in Sydney natürlich das Opera House, die Harbour Bridge und den Royal Botanic Garden sehen. An einem regnerischen Tag kann man einen  Ausflug in die Ice Bar in Sydney machen. Dort sind Theke, Stühle und Tische komplett aus Eis. Man muss sich einen dicken Mantel und Handschuhe anziehen um in die Bar reinzukommen. Nach 30 Minuten muss man die Ice Bar dann auch wieder verlassen, damit man nicht unterkühlt. Aber es ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Ich kann nur jedem empfehlen ein Auslandssemester hier in Sydney zu machen. Ich genieße die Zeit hier sehr und kann kaum glauben, dass in 4 Wochen alles schon wieder vorbei ist. Ich habe hier eine tolle Zeit. Ich habe eine beeindruckende Stadt, eine fremde Kultur und richtig tolle Leute kennen gelernt. Ich werde diese Erfahrung nie vergessen. Ich würde sofort wieder mein Auslandssemester hier am ICMS in Sydney machen.

Mehr Informationen zum Studium in Australien am International College of Management Sydney:

Auslandssemester Australien / Studium Australien:

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *