Canberra Day trip – Erfahrungsbericht von Mareike S. – Auslandssemester Australien

Canberra

Ende des neunzehnten Jahrhunderts wurde der australische Bundesstaat gegründet. Sowohl Sydney als auch Melbourne pochten darauf, die Hauptstadt zu werden. Melbourne war, bedingt durch den Goldrausch, die größte  australische  Stadt geworden, Sydney hingehen war die älteste Stadt Australiens. Da keine der beiden Städte bereit war, ihren Anspruch zu Gunsten der anderen Stadt aufzugeben, einigten sich die Politiker darauf, eine neue Stadt zu bauen und diese zur Hauptstadt zu ernennen. Canberra liegt zwischen Melbourne und Sydney, aber „nicht näher als 100 Meilen an Sydney“. Der Name der Stadt „Canberra“ ist ein Aborigine-Wort und bedeutet Treffpunkt. Die Stadt hat ca. 400 000 Einwohner und ist damit im Vergleich zu Sydney (3,64 Millionen Einwohnern, 2006) oder Melbourne (3,37 Millionen Einwohnern, 2006) sehr ruhig und beschaulich.

Die Tour

Wir buchten diesen Tagesausflug nach Canberra bei Colourful Tours für 109 AUD (ca. 80 EUR). Die Highlights der Tour sind: Das New Parliament House, das National Museum of Australia, der Telstra Tower auf dem Black Mountain und das War Memorial. Um 7:55 Uhr wurden wir am Circular Quay abgeholt. Von hier aus ging es drei Stunden lang mit dem Bus nach Canberra. Dort angekommen fuhren wir durch das Regierungsviertel. Australien hatte den einzelnen Botschaften erlaubt, ihre Gebäude nach ihrem Geschmack zu designen. Einige sehen wirklich fantastisch aus. Die Deutsche Botschaft erinnert leider an die Baukunst der Nachkriegszeit, man sieht nur einen Betonbau ohne viel Charme.

The New Parliament House

Im Anschluss an die Fahrt durch das Botschaftsviertel besichtigten wir das New Parliament House. Es wurde in einen Hügel hineingebaut, damit die Regierung nicht “über” dem Volk thront. Die Führung durch das Parliament House begann in der Eingangshalle, in der die Säulen für einen Eukalyptuswald stehen. Danach wurden wir durch die Bildergalerien der ehemaligen Prime Minister (Australien ist eine parlamentarische Monarchie) und der Frauenbewegung in Australien geführt. Anschließend besichtigten wir die „Chambers of Representatives“ und „The Chambers of Senate“. Die Führung selbst war sehr interessant und informativ gestaltet und endete auf dem Dach des „New Parliament House“, von  dem man einen wundervollen Blick über die Stadt und auf das „War Memorial“ hat. Der nächste Halt war das National Museum of Australia.

National Museum of Australia

Das Museum liegt auf der Acton Halbinsel, 5 km außerhalb der Stadt, und ist vor allem architektonisch eindrucksvoll. Die Sammlungen reichen von 20.000 Jahre alter Felskunst bist zum heutigen australischen Markenzeichen, dem Brotaufstrich Vegemite. Besonders beidruckend ist die Ausstellung über die Aborigines.

The War Memorial

Zum Schluss der Tour besichtigten wir noch das War Memorial. Obwohl Australien seit 1907 vollkommen unabhängig von Großbritannien ist und Canberra 1911  zur Hauptstadt erklärt wurde, sehen viele Australier die Geburtsstunde ihrer Nation im ersten Militäreinsatz des Landes in der Schlacht von Gallipoli 1915, obwohl die ANZAC (Australian and New Zealand Army Corps) den Krieg gegen die Türken katastrophal verloren. . Diese Einstellung erklärt auch die Wichtigkeit des War Memorials für die Australier. Es enthält Ausstellungen zu allen Kriegen seit dem ersten Weltkrieg, in die die Australier involviert waren und sie sind in nahezu jeden Krieg involviert, in dem auch Großbritannien kämpft.

 

Mehr Informationen zum Studium in Australien am International College of Management Sydney:

Auslandssemester Australien / Studium Australien:

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *