Unvergessliches Wochenende am Mount Washington – Erfahrungsbericht von Anika M. – Auslandssemester Kanada

Nach meiner letzten Klausur im Dezember wollte ich einfach nur noch entspannen und meinen letzten Monat in Kanada in vollen Zügen genießen. Genau deshalb habe ich mir mit zehn Freunden für ein Wochenende eine Ferienhütte am Mount Washington gemietet. Mount Washington ist ein schönes Skigebiet auf Vancouver Island nicht weit von Nanaimo entfernt und mit dem Bus gut erreichbar. Viele kleine Ferienhäuser verleihen dem Skigebiet einen tollen Charakter. Am Mount Washington angekommen und aus dem Bus ausgestiegen standen wir im tiefen Schnee – so fühlt sich Kanada also im Schnee an :). Und dann konnte die Suche nach unserer Ferienhütte auch schon los gehen und ein ca. 15 minütiger Fußmarsch stand uns bevor. Dort angekommen waren wir alle sehr begeistert – wirklich tolle Hütte mit großer Küche und großem Wohnzimmer mit Kamin. Auch die Schlafräume waren sehr schön. Unser Wochenende im Schnee konnte also beginnen.

Kurze Zeit später haben wir den Versuch einer kleinen Schneewanderung gestartet. Doch da der Schnee tiefer als gedacht war, war das gar nicht so einfach und wir sind teilweise bis zur Hüfte im Schnee versunken. Aber Spaß hatten wir trotzdem jede Menge. Am Abend haben wir dann lecker gekocht und den Tag gemütlich vorm Kamin ausklingen lassen – so muss Urlaub sein. Am nächsten Morgen ging es auch schon früh aus den Federn. Grund: Skikurs für Anfänger :). Da ich zu Hause erst zweimal auf Skiern stand, habe ich mit vier weiteren Freunden an einem zweistündigen Skikurs für Anfänger teilgenommen – und das war echt super. Gemeinsam hatten wir sehr viel Spaß und das Skifahren hat sogar auch ganz gut geklappt. Nach zwei Stunden war der Kurs vorbei und wir haben noch den Rest des Tages auf der Piste – naja auf dem Anfängerhügel – verbracht. Wirklich schade, dass ich nur auf dem Anfängerhügel fahren konnte. Ein paar Freunde sind mit dem Lift hoch zu den großen Pisten gefahren und der Blick von dort oben ist echt gigantisch – strahlender Sonnenschein, weiße Berge und dann das Meer. Ich habe wirklich tolle Bilder gesehen. Wieder in unserer Hütte angekommen, habe ich gleich gemerkt wie anstrengend doch Skifahren ist :). Was gibt’s da schöneres als die gute Sauna? Ja auch das gab es in unserer Hütte – eine Sauna :). Natürlich haben wir wieder lecker gekocht und den Abend gemütlich ausklingen lassen. Skifahren kann echt sehr, sehr müde machen und ich bin wirklich todmüde ins Bett gefallen.

Am nächsten Morgen haben die Wecker auch wieder sehr früh geklingelt und das hat sich wirklich gelohnt – toller Sonnenaufgang und strahlend blauer Himmel. Schnell anziehen, frühstücken und ab auf die Piste. Heute hatten wir keinen Skikurs und haben den ganzen Tag auf den Anfängerhügeln verbracht.  Und auch heute war es wieder traumhaft schön und der Blick auf die mit Schnee bedeckten Berge bei strahlendem Sonnenschein war wunderbar. Die Zeit auf der Piste verging so schnell und schwups war auch schon der zweite Tag auf der Piste vorbei. Ich hätte noch stundelang weiter fahren können – so gut hat es mir gefallen. Auch an diesem Tag ging es nach einem tollen Tag wieder in die Sauna und danach wurde wieder lecker gekocht.

Leider verging die Zeit am Mount Washington viel zu schnell und schon war Montag und die Abreise stand kurz vor der Tür. Zum Abschluss stand noch Snowtubing auf dem Tagesprogramm.

Insgesamt war es ein wirklich tolles Wochenende am Mount Washington und wir hatten eine super Zeit. Ich kann nur jedem einen Wochenendausflug zum Mount Washington empfehlen – egal ob Skifahrer oder nicht – dort gibt es für jeden etwas zu unternehmen.

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *