Praktische Tipps zum Leben in San Diego – Erfahrungsbericht von Ruven M. – Auslandssemester USA

Bankkonto und Kreditkarte

Ihr solltet euch unbedingt vorher Gedanken über geeignete Zahlungsmittel für euer Auslandssemester machen. Eine Kreditkarte ist empfehlenswert. Die meisten Amerikaner zahlen fast überall, Kleinstbeträge eingeschlossen, mit Kreditkarte. Vor allem für Autovermietungen, Online Einkäufe, etc. wird hier eine Kreditkarte vorausgesetzt.  Für Studenten sind Konten mit Kreditkarte bei den meisten Banken in den USA kostenlos. Die Bank of America kommt an einem der Orientierungstage der National University vorbei und ihr könnt direkt ein Konto eröffnen.

Jedoch fallen bei Überweisungen aus Deutschland auf amerikanische Konten teils hohe Gebühren an. Ich hielt es für die bessere Lösung mein deutsches comdirect Konto mit Kreditkarte zu nutzen. Geldabhebungen sind seitens der comdirect weltweit kostenlos, lediglich das Kreditinstitut, das den Bankautomaten zur Verfügung stellt, erhebt unabhängig vom Betrag zwischen 2-5$ (Die anfallenden Kosten werden von der comdirect auf Anfrage zurückerstattet). Für das Bezahlen mit der comdirect Kreditkarte werden 1,5% vom Rechnungsbetrag erhoben. Ein weiterer Vorteil: Für den Wechselkurs wird der tagesaktuelle Börsenkurs ohne Abzüge herangezogen.

Taxes und Tipping

Da der Service in den Preisen auf Speisekarten in Restaurants bzw. Bars nicht inbegriffen und der Lohn von Kellnern entsprechend gering ist (teilweise 2-3$/Std), ist es hier üblich ein Trinkgeld zu geben. Etwa fünfzehn Prozent des Rechnungspreises gelten in den USA als angemessenes Trinkgeld. Wer es sich einfach machen möchte, addiert zum Rechnungsbetrag einfach die doppelte „Sales Tax“ als Trinkgeld. Für Drinks in Bars & Clubs sind 1-2$ pro Drink angemessen.

Außerdem ist es in den USA üblich, dass alle Preise in Geschäften und Restaurants ohne Steuern angegeben werden und dass die Mehrwertsteuer erst an der Kasse bzw. auf der Rechnung hinzugerechnet wird. Die Sales Tax ist von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich und beträgt in Kalifornien ca. 7% vom Verkaufspreis. Eine Ausnahme sind Online Shops. Eine Sales Tax fällt nur dann an, wenn der Käufer sich im selben Bundesstaat wie das Unternehmen befindet. Bestellt man bspw. aus Kalifornien bei amazon.com, fällt keine Mehrwertsteuer an, da sich die Versandzentralen in anderen Bundesstaaten befinden.

Supermärkte in San Diego

Wenn ihr in großen Supermarktketten wie Albertsons, Vons oder Ralph’s einkauft, solltet ihr bei eurem ersten Einkauf unbedingt nach einer „Club Card“ fragen. Diese Karten sind kostenlos und an keinerlei Verpflichtungen gebunden. Sie ermöglichen es euch pro Einkauf ca. 25-30% zu sparen. Natürlich ist der Rabatt eingepreist, aber falls ihr die Karten nicht benutzt, zahlt ihr mehr als nötig.

Des Weiteren sollte man – je nach Länge des Auslandssemesters und Größe eures Haushalts – darüber nachdenken, eine Costco Karte zu erwerben. Sie kostet pro Jahr $110 und ermöglicht es euch von den günstigen Preisen in den riesigen Filialen von Costco zu profitieren. Diese Kaufhauskette ist in etwa mit dem Großhandelskonzern Metro in Deutschland zu vergleichen.  Außerdem könnt ihr mit der Costco Karte an allen Costco Tankstellen günstig tanken.

Die großen Kaufhausketten wie Walmart und Target haben ebenfalls Lebensmittelabteilungen und sind oft günstiger als die genannten Supermarktketten wie Albertsons und Co.

Fitness und Sportangebot

Falls ihr während eures Auslandssemesters nicht auf Sport verzichten wollt, könnt ihr dem YMCA Sportclub beitreten. Die YMCA Sportzentren sind über die ganze Stadt verteilt und eines davon befindet sich sogar direkt neben der National University (Spectrum Business Park Campus). Die YMCA Facilities haben große und moderne Kardio- und Fitnessräume, Schwimmbäder, Saunas, Whirlpools und bieten eine Vielzahl von Sportkursen an. Über die National University bekommt ihr einen Studententarif, so dass ihr nur $20 anstatt $40 im Monat bezahlt. Für den Studentenrabatt wird ein spezielles Schreiben der National University benötigt, welches ihr nach der Orientierungsphase von eurem Advisor bekommt.

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *