Trip to the Rocky Mountains: Erfahrungsbericht von Miriam G. – Auslandssemester Kanada

Da Thanksgiving hier in Kanada ein Feiertag ist  und der Montag somit als ein regulärer Unitag entfiel, dachten wir  (6 andere Deutsche und ich) das verlängerte Wochenende als eine gute Gelegenheit zu nutzen, um die Rocky Mountains zu erkunden!
Ausgerüstet mit Zelt, Isomatten, Schlafsäcken, und ganz vielen warmen Klamotten ging es also los. Zuerst mit der Fähre nach Horseshoe Bay, dem Hafen in Vancouver, (15 $ pro Person) und dann anschließend mit dem Bus zum Flughafen, wo wir dann unser bereits vorher gebuchtes 7-Sitzer Auto (gebucht bei Avis) abholten. Das Auto entpuppte sich als ein absolut moderner High-Tech Minibus mit integriertem Navigationssystem und sogar Fernsehern in den Rückbänken (und das alles für ca.420$ für die 4 Tage inklusive Versicherungen und Taxes =60$/Person)! Völlig positiv überrascht von der Funktionalität des Autos starteten wir dann in Richtung Rocky Mountains.
Campground_in_Kamloops_Miriam_GImmer dem Trans-Canada Highway folgend erreichten wir nach ca. 6  Stunden (wir brauchten ewig um aus dem Stadtverkehr in  Vancouver herauszukommen) die Stadt namens Kamloops am wunderschönen Kamloops Lake, wo wir auf einem der Campingplätze unsere Zelte aufschlugen. Wie wir dann nach kürzester Zeit feststellen mussten, sind die Nächte in den Rocky Mountains wirklich bitterkalt (laut den Informationen unseres Autos waren es bis zu -3 Grad) aber dank guter Ausrüstung, Winterjacken und Lagerfeuer haben wir die Nächte alle gut überstanden und tja, nicht jeder kann von sich behaupten im Oktober in den Rockies gezeltet zu haben :). Außerdem waren die Waschräume auf den Campingplätzen alle beheizt und es gab überall heißes Wasser.

Am nächsten Morgen dann, nach ausgiebigem Frühstück, ging‘s weiter mit unserer Route über Salmon Arm, Revelstoke, einmal quer durch den Glacier Nationalpark und Golden bis zu Lake Louise in der Provinz Alberta im Banff National Park. Die Fahrt durch Täler, umgeben von schneebedeckten Bergen, tiefgrünen Wäldern mit einigen herbstlich gelb und rot verfärbten Bäumen und vielen Seen, war wirklich atemberaubend und wunderschön. In Lake Louise angekommen mussten wir zuallererst feststellen, dass die Campgrounds dort aufgrund der zunehmenden Futtersuche der Bären vor dem Winterschlaf für Zelte geschlossen waren, um Bären und Menschen zu schützen.  Man sollte sich also am besten vorher darüber informieren, welche Campingplätze für Zelte  überhaupt geöffnet sind. Wir mussten somit nämlich wieder zurück nach Golden fahren, um unser Lager für die Nacht aufschlagen zu können. Türkises_Wasser_miriam_G

Lake Louise mit seinem türkisblauen Wasser und den Gletschern im Hintergrund ist aber ein wirklich sehenswerter Ort und sollte unbedingt besucht werden! Nachdem wir dann also die nächste Nacht in Golden gut hinter uns gebracht hatten, brachen wir am Sonntag  in den Glacier National Park auf, um dort einen der Berge der Rocky Mountains zu besteigen.

Der doch recht anstrengende ca. 3-stündige Aufstieg hatte sich gelohnt, denn oben angekommen offenbarte sich uns dann eine scheinbar endlose Bergkette von Gletschern. Abends kehrten wir dann wieder zurück zu unserem Campingplatz in Golden und ließen die letzte Nacht am Lagerfeuer mit gegrillten Würstchen und Bier ausklingen:) bevor wir uns am nächsten Tag früh morgens um 6 auf den ca. 12-stündigen Weg zurück nach Nanaimo machten.

Pause_in_den_Rockies_Miriam_GAlles in allem war der Ausflug in dir Rocky Mountains ein wirklich tolles Erlebnis und kann jedem Studenten an der VIU nur wärmstens ans Herz gelegt werden. Alternativ zu unserem selbst organisierten Camping-Road-Trip kann man auch eine Tour bei Reiseveranstaltern in Vancouver buchen, diese sind zwar etwas luxuriöser mit Übernachten in Hotels usw. kosten dafür jedoch um die 400-600$ für ein Wochenende. Wir hatten alles in allem nur rund 200$ pro Person ausgegeben (Auto, Benzin, Essen, Schlafen, Trinken, Fähre, Bus und Zwischenstopps bei Tim Hortons und Mc Donalds on the road alles mit inbegriffen).
So, come on and visit the Rockies!

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *