Eingewöhnung an der NUSD – Erfahrungsbericht von Philipp T. – Auslandssemester USA

Bevor das Studium an der NUSD  losgeht, bietet die Universität verschiedene Veranstaltungen an, um euch den Einstieg zu erleichtern. Mein Studienbeginn war Anfang September, sodass Ende August schon die „Orientation Week“ stattfand.
NUSD Lobby des Spectrum_Philip_TKurz nach meiner Ankunft in San Diego gab es ein Welcome Barbecue für die knapp 50 “Internationals“, die mit mir im September das Studium begonnen haben. Nachmittags wurde in Mission Beach in der Nähe der Achterbahn direkt am Strand ein Pavillon aufgebaut und es gab Hot Dogs, Burger und kalte Getränke für alle.
Neben den anderen Internationalen Studenten habt ihr während der „Orientation Week“ auch Gelegenheit, Mitarbeiter der Universität kennenzulernen. Zusätzlich trefft ihr auch die „Volunteers“, meist internationale Studenten, die schon den ein oder anderen Kurs hinter sich haben und wissen, wie die ersten Tage an der neuen Universität sind und welche Fragen sich euch stellen. So werdet ihr Schritt für Schritt auf euren ersten Kurs vorbereitet.
Bei der On-Campus Orientation erhaltet ihr einen Crashkurs, mit allem, was ihr noch für eure Zeit an der NUSD braucht. So lernt ihr in kurzen Vorstellungsrunden den Dekan eures Fachbereichs kennen, euren Ansprechpartner im International Programs Office und die Mitglieder weiterer wichtiger Abteilungen der National University, an die ihr euch wenden könnt. NUSD Library Mobil Access_Philipp_T

Außerhalb der normalen Geschäftszeiten gibt es einen „Student Concierge Service“, den ihr als Studenten der NU bei Fragen, oder Problemen jederzeit anrufen könnt. Neben den studienrelevanten Themen, erfahrt ihr aber auch viel über das Leben in den USA im Allgemeinen. So  gab es bei meiner Orientation Vorträge zu  Sehenswürdigkeiten, der amerikanischen Kultur und sogar von einem Police Officer, der uns über wichtige Gesetze aufklärte, von denen besonders Studenten betroffen sind.
Neben Vorträgen gibt es natürlich auch eine Campus-Tour durch Vorlesungsräume und das angrenzende Sportgelände. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite vom Vorlesungsgebäude erhaltet ihr während der Orientation eine Einführung in die Bibliothek der Universität: library.nu.edu

Hier findet ihr alle wichtigen Quellen, die ihr für Case Studies, Finals und Assignments braucht. Zusätzlich habt ihr die Möglichkeit, Termine im Writing Office zu vereinbaren, wo man euch bei der Erstellung eurer Arbeiten unterstützt. Neben dem Gang in die Bibliothek habt ihr natürlich auch online die Möglichkeit auf Quellen zuzugreifen und sogar auf eurem Handy vorab nachzusehen, ob was ihr braucht, verfügbar ist.
NUSD Mobil App_Philipp_TNicht nur die Bibliothek ist bequem online zu erreichen. Um die NU Gemeinschaft zu stärken gibt es zusätzlich den „International Students Club“: https://www.facebook.com/groups/129145930111/ auf Facebook und eine Anwendung namens „NU Commons“: https://apps.facebook.com/national_app/, die es euch erleichtert, Kontakt mit euren Kommilitonen zu halten.
Obwohl die ersten Wochen an der Uni und besonders die ersten Vorlesungen für euch Neuland sind, habt ihr nach der „Orientation Week“ für alle Fragen genug Ansprechpartner, die sich Zeit für euch nehmen und dafür sorgen, dass ihr einen guten Start in euer Studentenleben in den USA habt.

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *