Ankommen in San Diego – Erfahrungsbericht von Saphir C. – Auslandssemester USA

Travelers House_Logo_Saphir_CAls mein Flug von Frankfurt in San Diego mit ca. 1 Stunde Verspätung ankam, war es schon 19:00 Uhr. Die Frage wie ich vom Flughafen zum Hostel komme, war schnell beantwortet. Bevor ich den Flughafen überhaupt verlassen hatte, kamen schon die ersten Helfer, um mir zu erklären wie ich am besten zum Hostel  nach Downtown gelange. Da das Taxi recht teuer ist (20 Dollar) nahm ich den Bus und kam gegen 20:00 Uhr im Hostel an. Da ich nach der 22 Stunden Reise sehr erschöpft war, fand ich es sehr toll, dass man im Hostel noch Abendessen bekam.
Zum Hostel: Ich habe mich für das International Traveler Hostel in Downtown entschieden, welches nicht nur günstig ist, sondern eines der besten Hostels ist, die ich kenne. Da man in den ersten Tagen erst einmal so richtig ankommen möchte, unterstützt das Hostel euch wo es nur kann. Ich habe dort ganz schnell neue Freunde finden können und so war es mir möglich, nach ca. einer Woche eine passende Wohnung, bzw. Zimmer in Downtown/Hillcrest zu finden.
Zum Standort muss man sagen, dass die meisten Studenten in Pacific Beach sind, weil es einfach der schönste Stadtteil von San Diego Hostel_Saphir_Cist, weswegen ich später auch nach PB gezogen bin, d.h. wenn ihr schon wisst, dass ihr am Meer leben wollt solltet ihr vielleicht euch ein Hostel in Pacific Beach suchen, das Banana Hostel ist meiner Meinung nach das Beste für Studenten, um schnell Anschluss zu finden und liegt direkt am Meer. Das Hostel solltet ihr ca. zwei Wochen vor Ankunft buchen, da die Hostels meist ausgebucht sind. Wenn ihr dann erst einmal da seid solltet ihr ca. eine Woche einplanen um eine passende Wohnung zu finden. Ich würde es auf keinem Fall empfehlen ein Zimmer aus Deutschland schon zu mieten.  Ich kam genau eine Woche bevor die Orientierungstage begonnen haben an, was sehr praktisch ist wenn ihr die Zeit nutzen wollt um die kleinen Aufgaben im Voraus zu erledigen, wie einen kalifornischen Führerschein zu erwerben, Handy-Sim und Bankkonto zu eröffnen. Wenn all diese Sachen erledigt sind, fängt jetzt die Zeit an wo ihr entspannen, und euch auf die Orientierungstage an der Uni freuen könnt.

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *