Weihnachten bei einer australischen Familie – Erfahrungsbericht von Hanne G. – Auslandssemester Australien

Am ersten Weihnachtsfeiertag bin ich früh morgens aufgestanden, um mit dem Bus zu einer Freundin zu fahren, die ich durch das International College of Management Sydney kennengelernt habe. Sie hat eine Gastfamilie und hat mich zu sich eingeladen. Christmas_Hanne_G

Dort angekommen, sind wir weiter gefahren zu Verwandten und ich habe ein australisches Weihnachten mit einer Großfamilie verbracht. In Australien wird hauptsächlich am ersten Weihnachtsfeiertag gefeiert. An diesem Tag gibt es auch die Geschenke. Und nicht so wie in Deutschland an Heiligabend. Wir haben mit acht Kindern und zwölf Erwachsenen gefeiert und ich war auch dabei. Es war eine ganz schön große Runde, was ich mit meiner kleinen Familie zu Weihnachten gar nicht gewohnt bin!

Darum wollte ich in Australien mal etwas komplett anderes erleben!
Als es dann an die Geschenke ging, oh Mann, da war was los. So ein Chaos habe ich selten gesehen!
Ich hatte auch für die Kinder Geschenke mitgebracht und für meine Bekannte auch, die ich mit unter den Weihnachtsbaum gelegt hatte. Für die Kinder Utensilien, um T-Shirts zu bemalen, weil ich mir gedacht habe, so haben die Kinder Kreatives zu tun und können zusammen was erleben.

Christmas2_Hanne_GZu essen gab es verschiedenes Gemüse, Kartoffeln, Salate, Schinken und Truthahn. Als Nachtisch gab es Käsekuchen und Pudding mit Obst. Jeder der Erwachsenen hatte etwas mitgebracht, sodass die gastgebende Familie nicht zu viel zu tun hatte.
Die Kinder saßen zum Essen auf dem Balkon, wir Erwachsenen saßen im Esszimmer.

Es war richtiges deutsches Weihnachtswetter…. Es war für Australische Verhältnisse sehr kalt und es hat in Strömen geregnet.

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *