Das australische Wetter – Erfahrungsbericht von Katja N. – Auslandssemester ICMS Australien

Ein ständiges Auf und Ab…
Sonne, blauer Himmel und immer 30°C… so stellte ich mir das Wetter in Australien vor.
Aber leider muss ich euch mitteilen, dass dies nicht immer der Fall ist. Ich hatte auch viele sonnige und warme Tage in Sydney, ganz so negativ ist die Aussicht also nicht. Aber es gibt eben auch viele regnerische oder bewölkte Tage. Manchmal hat es sogar so stark geregnet in Manly, dass das Wasser in mein Zimmer lief. Abends wurde es fast immer windig, so dass ich ohne eine lange Hose und ein Pullover gefroren habe. Dementsprechend kann ich euch nur wärmstens empfehlen genügend Kleidung für kühlere Tage und Abende einzustecken. Das Wetter in Australien
Wenn aber ein schöner und sonniger Tag in Sydney ist, dann ist es wirklich sehr warm und ein perfekter Strandtag wartet auf euch. Aber VORSICHT: Cremt euch sehr gut mit Sonnencreme LSF 30+ ein, die Stärke der Sonne haben viele von uns unterschätzt. Und ich kann euch aus eigener Erfahrung sagen: das tut weh!
Das Seltsame an dem Wetter in Sydney ist, dass es sehr schwankt. An einem Tag zeigt das Thermometer 32 °C und Sonne pur. Am darauffolgenden Tag kann es sein, dass ihr euch bei 18°C und Regen drinnen aufhalten müsst. Aber das ist kein Problem, denn am nächsten Tag können schon wieder 28°C sein.

Wenn ihr vor oder nach dem Studium noch reisen wollt, habe ich euch noch einen kleinen Wetterbericht für die Ost- und Westküste zusammengestellt.
Im August und September ist in Australien noch Winter. Zwar gibt es quasi nie Schnee und Eis, aber es kann dennoch sehr kalt werden, besonders nachts. Die Temperaturen steigen, je nördlicher man kommt, aber besonders warm ist es auch in Cairns nicht. Auch die Wassertemperaturen sind nicht besonders einladend. Wenn ihr also vor dem Studium die Ostküste bereisen wollt, nehmt auf jeden Fall warme Kleidung mit. Auch eine Mütze kann nicht schaden.
Das Wetter in Australien (2)Wenn ihr die Zeit nach dem Studium nutzen wollt, um mehr von Australien zu sehen, sieht es wettertechnisch schon ganz anders aus. Je nördlicher ihr entlang der Ostküste fahrt, desto regnerischer wird es. Es ist nämlich Regenzeit rund um Cairns. Und wenn es dort regnet, dann heftig. Das ist natürlich schade, wenn ihr eine Schnorchel Tour im Great Barrier Reef oder einen Segeltörn bei den Whitsunday Islands gebucht habt. Beachtet also die klimatischen Bedingungen, bevor ihr eure Reise plant.
Ich kann gar nicht genau sagen, wann an der Ostküste das beste Reisewetter ist. Im Winter ist es kühl aber sonnig, im Sommer ist es heiß aber sehr regnerisch.
Ich war im Januar für zwei Wochen an der Westküste von Australien zwischen Perth und Exmouth. Dort hat uns das Wetter nicht enttäuscht. Es war jeden Tag sehr heiß, sonnig und fast wolkenlos. Ohne eine Klimaanlage im Auto geht da aber nichts, wir hatten zwischendurch 50 °C im Schatten.
Das Wetter in Australien ist also sehr abwechslungsreich, nehmt also am besten Kleidung für alle Wetterlagen mit.

Weiterleiten? These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Facebook
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Ask
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Mixx
  • del.icio.us
  • RSS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *